Schnitzereien Grödnertal

Schnitzereien Grödnertal

Wer in Südtirol Urlaub macht, sollte es nicht versäumen, die bekannten Schnitzereien im Grödnertal zu besuchen. Hier finden sich auf engstem Raum unzählige Holzschnitzereien, die es seit Jahrzehnten verstehen, Holz kunstvoll zu bearbeiten. Die Geheimnisse des Schnitzens werden dabei innerhalb der Holzschnitzer Familien vom Großvater auf den Vater, vom Vater auf den Sohn weitergereicht. So kommt es, dass es hier wie kaum irgendwo anders in einer Fülle wunderschöne und kunstfertige handgeschnitzte Figuren, Krippen, Kreuze und Kerzenständer gibt.

Die Schnitzereien im Grödnertal tragen ihren Ruf zu Recht. Wer einmal in einer der vielen Holzschnitzereien den Schnitzern bei ihrer Arbeit über die Schulter sehen durfte, weiß, wie viel Arbeit in der Gestaltung einer einzigen Figur liegt. Mühevoll entsteht in unzähligen Schritten aus einem einfachen Stück Holz eine Figur, die nach und nach Konturen annimmt. Sie wird liebevoll verfeinert und bearbeitet, bis sie fertig ist. Zum Schluss werden die Figuren und Tiere, die Ställe und Krippen dann in den meisten Schnitzereien im Grödnertal noch bemalt. Auch dieser Vorgang geschieht in Handarbeit.

Die Schnitzereien im Grödnertal führen nicht nur eine lange Tradition fort, sondern verfeinern ihre Kunst immer weiter. Weltweit beliefern sie heute Privatpersonen und Geschäfte mit Krippenfiguren, religiösen Figuren, Kreuzen, aber auch profanen Figuren und Tieren, Schachbrettern, Uhren und Sternzeichen. Keine Fabrik schafft es, die Kunstfertigkeit der Schnitzereien im Grödnertal mit der Maschine auch nur annähernd zu erreichen. Zu speziell ist das Know-how, das die Schnitzer beherrschen. Entscheidender Unterschied ist der Mensch, der beim Vorgang des Schnitzens einem Stück Holz Leben einhaucht und Persönlichkeit verleiht...